Quellenstudien zur Landvergabe und Bodenübertragung in der westlichen Zhou-Dynastie (1045?—771 v.Chr.)

1st Edition

Ulrich Lau

Routledge
Published June 30, 1999
Reference - 419 Pages
ISBN 9783805004299 - CAT# Y317628
Series: Monumenta Serica Monograph Series

For Instructors Request Inspection Copy

USD$61.95

Add to Wish List
FREE Standard Shipping!

Summary

Verstandnis des Lehnswesens im alten China, das anders als in Europa kein durchgangiges Prinzip des Herrschaftssystems war, sondern in erster Linie der Festigung verwandtschaftlicher Loyalitats-beziehungen und der Grenzsicherung diente. Zugleich zeigt sie erstmals auf, dass schon in der fruhen Zhou-Zeit Tendenzen zur Privatisierung von Grundbesitz existierten, die sich im Verkauf von Feldern sowie dem Uberlassen von Grundbesitz zur Schuldentilgung oder Wiedergutmachung zeigten. Die fruhesten belegten Prozesse um Besitzanspruche an Grund und Boden verdeutlichen, dass privater Grundbesitz bereits rechtlichen Schutz genoss. Ein historischer Abriss belegt, dass Privatisierungstendenzen der fruhen Zhou-Zeit wichtige Grundlagen fur die weitere Entwicklung des Grundeigentums in China legten. Wegen ihrer umfassenden inhaltlichen und methodischen Frage-stellung wendet sich die Studie nicht nur an Sinologen und Inschriftenspezialisten, sondern auch an einen breiten Kreis von Altorientalisten, Rechts- und Sozialhistorikern."

Instructors

We provide complimentary e-inspection copies of primary textbooks to instructors considering our books for course adoption.

Request an
e-inspection copy

Share this Title